Mosaik-Fliesen – Kunstwerke als Bodenbelag

Mosaikfliesen sind ein außergewöhnlicher Blickfang
Mosaikfliesen – © copyriot by flickr.com

Keramikfliesen sind die Klassiker unter den Badezimmer- und Küchenböden – ein außergewöhnlicher Blickfang jedoch nicht. Dagegen bieten Mosaik-Fliesen nicht nur das passende Design, sondern auch das passende Material für jeden Geschmack. Ob Glas, Naturstein, Feinsteinzeug oder keramische Fliesen, beinahe jeder Baustoff lässt sich zu bunten Kunstwerken zusammensetzen.

Geschichte und Gegenwart von Mosaik-Fliesen

Schon in der Antike nutzte man bemalte Stein- oder Glasstücke, um kunstvolle Wandbilder zu schaffen. Aus dieser Zeit stammt auch das spätlateinische Wort „Musaicum“ – wörtlich übersetzt das „Werk der Musen“.

Mosaik-Fliesen werden heute vorwiegend in Schwimmbädern und Wellnessbereichen von Sterne-Hotels eingesetzt. Kleinformatige Fliesen in verschiedenen Grün- und Blautöne und runde Formen tragen zur beruhigenden Atmosphäre von Sauna-, Spa- und Ruhebereichen bei. Den Farbspielen sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, Mosaikfliesen nicht für den gesamten Raum zu verwenden, da sonst schnell optische Unruhe einkehrt. In Kombination mit größeren unifarbenen Fliesen jedoch verleihen sie dem Raum ein exotisches Ambiente.

Das Verlegen von Mosaik-Fliesen

Wen das vielfältige Markt-Angebot nicht zufrieden stellt, kann spezielle Unternehmen beauftragen, Mosaik-Fliesen nach den eigenen Vorstellungen anfertigen. Hierbei dienen Fotografien, Bilder oder Skizzen als Vorlage für das spätere Mosaik. Dieses wird in Einzelteilen auf eine Reihe von Matten aufgebracht, die sich anschließen in Eigenregie verlegen lassen. Hierbei sollte der Hobbyhandwerker jedoch besonders darauf achten, dass Geräte und Untergrund staubfrei sind und auf planer Fläche verlegt wird. Der verwendete Fliesenkleber sollte möglichst farbneutral sein. Vor allem Glasmosaiken profitieren von der Illusion der Unverbundenheit. Der Kleber sollte sehr gleichmäßig aufgetragen werden, damit es hinterher nicht zu Farbveränderungen kommt, die dem Gesamtbild abträglich sein könnten. Nach dem Aufkleben sollten die Fugen deshalb noch einmal sorgfältig gereinigt und mögliche Überschüsse entfernt werden. Nach dem Trocknen der Fugen empfiehlt sich die Aufbringung eines Fleckenschutzes, um das Mosaik-Kunstwerk lange farbecht zu halten. Um den Kleber vollständig trocknen zu lassen, betreten Sie den Mosaik Fliesenspiegel erst nach der, vom Hersteller bestimmten, Trockenzeit.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *