Ein Wohnzimmer einrichten

Wohnzimmer einrichten
Wohnzimmer einrichten – © Carsten Weber by Pixelio

Die Einrichtung eines Wohnzimmers u.a. mit Wohnzimmermöbeln beginnt nicht erst mit der Auswahl der Möbel, schon bei der Renovierung des Zimmers können erste Überlegungen zur Gestaltung angestellt werden, welche die weitere Einrichtung beeinflussen. Insbesondere im Hinblick auf den gewünschten Einrichtungsstil sollte schon die Auswahl des passenden Bodenbelags und natürlich der Wandfarbe mit Bedacht getroffen werden.

Beide, Bodenbelag und Wandfarbe können die Einrichtung den letzten Schliff vermitteln oder aber dafür sorgen, dass das Ziel der Einrichtung vollkommen verfehlt wird.

Farbpaletten sind sinnvoll

Natürlich ist es gut, wenn man bereits eine genaue Vorstellung des geplanten Wohnzimmers hat. Dennoch sollte nicht einfach irgendwas eingekauft werden. Viel sinnvoller ist der Vergleich und das Nutzen der unterschiedlichen Farbpaletten. Das beginnt schon im Baumarkt bei der Auswahl der passenden Wandfarbe. Hier sollten die passenden Farbtöne mit einer Farbpalette ausgesucht aber zunächst nicht gekauft werden. Besser ist es zunächst nur die Farbpalette mitzunehmen und mit den Bodenbelägen zu vergleichen. Hier besteht natürlich die Wahl zwischen Fliesen, Laminat oder auch Teppich. Sie alle können so wunderbar zur Wandfarbe angesehen werden. Eventuell unpassende Kombinationen fallen so direkt auf und können von der Liste gestrichen werden.

Die restlichen Kombinationen sollten dann bei der Suche nach den passenden Möbeln wie beispielsweise der Couch als Basis genutzt werden. Das Sofa ist zentrales Element in jedem Wohnzimmer und sollte daher sowohl zur Wand als auch zum Bodenbelag passen. Die Möbel wie Tisch, Schrank usw. sind dann meist schnell ausgesucht, da die restlichen Bestandteile der Einrichtung bereits feststehen. Da bisher noch nichts davon gekauft wurde, kann die Entscheidung für das eine oder andere Möbelstück völlig frei und unbeschwerter getroffen werden. Die Farbwahl ist keineswegs so festgefahren wie bei bereits gestrichenen Wohnzimmern, zu denen eben nur noch der eine oder ein zweiter Farbton für Anbauwand bzw. Couch passen. So wird alles zusammen in einem Gesamtkonzept ausgesucht und kann anschließend auch zueinander passend eingekauft werden. Dies spart nicht selten auch Geld, da im letzten Moment keine Überwürfe für die farblich doch nicht passende Couch oder neue Wandfarben gekauft werden müssen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *